Suche
  • Alex

Umzug - Die besten Umzugstipps für Ihren Umzug

Damit Ihr Umzug in das neue Heim reibungslos abläuft, ist es enorm wichtig, einen Überblick zu haben und alles rechtzeitig zu planen. Der eigentliche Umzug dauert meist nur einen Tag, jedoch sollte man den organisatorischen Aufwand nicht unterschätzen. Da man sich für den geplanten Umzug oftmals freinehmen muss, sollte alles durchdacht sein, sodass keine unerwarteten Schwierigkeiten entstehen. Um dabei nicht die Übersicht zu verlieren, haben wir Ihnen einen Ratgeber mit Umzugstipps für Ihren nächsten Umzug erstellt. Wir hoffen das dieser Ihnen eine gute Hilfestellung für die nächste Umzugsplanung bietet.


Frühzeitig den Umzug organisieren

Der Umzug beginnt nicht erst am Umzugstag. Vorab sollte Sie schon einige Monate vorher beachten, damit Sie stressfrei umziehen können. Wir haben Ihnen die folgenden Punkte aufgelistet.

  1. Sie sollten rechtzeitig den alten Mietvertrag kündigen und dabei die Kündigungsfrist einhalten.

  2. Um schneller aus der Wohnung ausziehen zu können, bietet es sich an, selbst Hand anzulegen und einen Nachmieter zu finden

  3. Sie sollten bei der Post einen Nachsendeantrag beantragen, sodass Ihre Post auch immer ankommt.

  4. Wohl möglich benötigt die alte Wohnung ein paar Renovierungsarbeiten. Wenn das Handwerk nicht Ihre Stärke ist, können Sie Helfer für kleine Schönheitsarbeiten beauftragen. Im Vergleich können Sie hier Geld sparen, da es hierbei um Ihre Kaution geht. Wenn der Vermieter dies in Auftrag gibt, kann das teurer werden.

  5. Wenn Sie Ihren Umzugstermin festgelegt haben, beantragen Sie schon mal Urlaub für den Umzug mit eventuellem Puffer. Planen Sie dies frühzeitig.

  6. Sie können auch schon vorab einen Termin für die Wohnungsabnahme mit dem Vermieter vereinbaren. Das verschafft noch einmal eine bessere Übersicht für Ihre Planung.

  7. Vergessen Sie nicht den Keller, die Garage oder den Dachboden zu entrümpeln. Dies können Sie auch schon vor dem Umzug erledigen oder in Auftrag geben.

Ganz wichtig – Vergessen Sie nicht die frühzeitige die Internet Anmeldung

Wir möchten bewusst diesen Punkt für Ihren Umzug hervorheben. Den aus eigener langjähriger Erfahrung klappt der reibungslose Übergang selten.

Da das Medium Internet heutzutage nicht mehr wegzudenken ist, kann ein Ausfall von einem Monat schon frustrierend sein. Erst recht, wenn Sie aktuell beruflich bedingt das Internet benötigen.


Also planen Sie die frühzeitige Anmeldung bei Ihrem Wunschanbieter oder beantragen Sie rechtzeitig einen Wechsel bei Ihrem aktuellen Anbieter. Dies sollten Sie schon zwei bis drei Monate vorher erledigen. Das klingt vielleicht ein wenig übertrieben, aber rechnen Sie damit, dass in Ihrem neuen Zuhause evtl. noch keine Leitungen vom aktuellen Anbieter verlegt sind. Dann müssen Sie sich einen neuen suchen, dies kostet ebenfalls Zeit. Zudem kann es sein, dass Ihr aktueller Anbieter, die für Sie benötige, Leistung im neuen Zuhause nicht erbringen kann. Also planen Sie hier rechtzeitig, um nicht wieder in das Steinzeitalter katapultiert zu werden.


Verwenden Sie Umzugskartons für Ihren Umzug

Für Ihren Umzug legen wir Ihnen ans Herz, Umzugskartons zu verwenden. Dies bietet viele Vorteile für Ihren Umzug.


In Umzugskartons lässt sich das meiste verstauen und packen, da diese sehr geräumig sind. Zudem können Sie Ihre Kisten problemlos beschriften. Das hat den Vorteil, dass Sie den Überblick behalten. So können Sie in Ihrem neuen Zuhause die jeweiligen Umzugskartons schon vorab in das richtige Zimmer stellen und auspacken. Dies erspart Ihnen viel Zeit bei Ihrem Umzug. Zudem lassen sich Umzugskartons besser stapeln und so bekommen Sie wesentlich mehr bei jeder Tour mit. Mit Glück können Sie sich eine komplette Tour sparen und somit auch Geld und Zeit. Planen Sie am besten mit genügend Kartons für Ihren Umzug.


Wenn Sie nicht wissen wie viele Kartons Sie für Ihren Umzug benötigen, fragen Sie doch gerne uns.


Einplanung des Möbelabbaus für den Umzug


Mach Sie sich schon einmal Gedanken, ob Sie zu Hause das nötige Werkzeug für den Möbelabbau haben oder ob Sie dieses noch besorgen müssen.


Umzugstipp: Gehen Sie nach diesem Leitsatz vor. Montieren Sie so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Damit sparen Sie sich Stress und Zeit.


Schauen Sie was im Ganzen bewegt werden kann und was abgebaut werden muss. Wichtig ist hierbei die Breite der Türen im Haus und die Breite von Treppen zu beachten. Hier kann Millimeterarbeit angesagt sein.

Wir empfehlen Ihnen ebenfalls Ihre Möbel zu schützen. Hierbei eigenen sich Decken, Luftpolsterfolie oder Packfolie. Es kommt natürlich darauf an, was Sie transportieren möchten. Für Glas empfiehlt sich Polsterfolie oder eine dicke Decke, für Möbel bietet sich Packfolie an.


Umzugstipp: Transportieren Sie in Schränken oder Kommoden keine weiteren Gegenstände wie zum Beispiel Bücher oder Kleidung. Dabei können Beschädigungen entstehen und erschwert das Tragen der Möbel. Rückenschmerzen wollen wir ja vermeiden.


Umzugsunternehmen finden - Von günstig bis teuer

Wenn man komplett sorgenfrei umziehen möchte, bietet sich ein Umzugsunternehmen an. Vorab sieht man natürlich nur die Kosten, jedoch erspart man sich damit viele andere Dinge.


Zu dem Thema kosten lässt sich sagen, dass ohne ein Umzugsunternehmen ebenfalls diverse Kosten entstehen. Es muss ein Transporter gemietet werden, der Sprit muss bezahlt werden, Umzugshelfer müssen engagiert werden, Pack- und Verpackungsmaterial muss gekauft werden, das transportierte Gut ist nicht versichert und es muss sehr viel Zeit eingeplant werden.


Ich möchte Sie jetzt nicht überzeugen ein Umzugsunternehmen zu engagieren, aber ich wollte Ihnen die Vorteile aufzählen.


Umzugstipp: Was sich natürlich immer anbietet, ist die Kostenanfrage verschiedener Umzugsunternehmen. Hier können die Preise variieren. Gucken Sie aber bitte nicht nur auf den Preis, sondern auch auf das Umzugsunternehmen. Ist dies gut? Hat es vielleicht Zertifikate oder Referenzen? Wenn Sie Ihre Wertgegenstände in guten Händen haben wollen, engagieren Sie auch ein seriöses Umzugsunternehmen.


Nach dem Umzug

Sobald Ihr Umzug abgeschlossen ist und Sie in Ihr neues Zuhause umgezogen sind, ist schon fast alles geschafft. Jetzt müssen nur noch ein paar Ummeldungen vollzogen werden. Wir listen Ihnen mal das wichtigste auf.

Melden Sie sich an Ihrem neuen Wohnort beim Einwohnermelde- oder Bürgeramt an.

Lassen Sie Ihren Fahrzeugschein und KFZ-Brief ändern und beantragen Sie ein neues Autokennzeichen, wenn dies nötig ist.

Wenn Sie einen Hund besitzen, melden Sie diesen ebenfalls um. In manchen Bundesländern ist auch ein Hundeführerschein notwendig. Erkundigen Sie sich hierfür am besten bei der Stadt.

Melden Sie die GEZ um, sonst kann sich dies Stauen und es kommen auf einmal hohe Kosten auf Sie zu.


Einmal alles zusammengefasst

Ein Umzug ist meist mit vielen Sorgen und Stress verbunden. Nicht jeder sieht dieses Vorhaben als entspannt an. Wichtig hierbei ist es organisiert und geplant heranzugehen und sich genügend Zeit zu nehmen. Die Anfertigung einer Checkliste kann Ihnen einen guten Überblick verschaffen. Wenn Sie den kompletten Stress vermeiden wollen, engagieren Sie einfach ein Umzugsunternehmen Ihres Vertrauens. Schon beim ersten Telefonat sehen Sie wie die Umzugsberater im jeweiligen Unternehmen agieren. Veranlassen Sie eine kostenlose vor Ort oder online Besichtigung und dann sollte alles glattlaufen.

-> Benötigen Sie Checklisten für Ihr Umzugsgut? Schreiben Sie uns an und wir senden Ihnen eine Checkliste zu


-> Für weiter Umzugstipps einmal hier entlang

Wir helfen Ihnen natürlich gerne bei Ihrem Umzug. Kontaktieren Sie uns einfach kostenlos und unverbindlich. Auch bei Fragen für Ihren Umzug. Wir helfen gerne.


Unsere Einzugsgebiete:


Umzug Emsdetten

Umzug Greven

Umzug Münster

Umzug Ibbenbüren

Umzug Rheine

Umzug Osnabrück

Umzug Melle

Umzug Steinfurt

Umzug Warendorf

Umzug Dülmen

Umzug Coesfeld

Umzug Bramsche

Umzug Borken

Umzug deutschlandweit

Umzug international

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen